Olgas-Rock Festival -
Olga-Park
Oberhausen
Eintritt Frei!

Scumbucket

Fr. 13.08.2010 » 20:35 Uhr » Hauptbühne

Foto der Band Scumbucket Man sollte vorsichtig mit dem Begriff Kult umgehen, aber bei dieser Band kommen wir dem schon sehr Nahe. Gegruendet haben sich die Koblenzer 1996 und innerhalb kuerzester Zeit und nach nur 6 Studiotagen, veroeffentlichte die Band selber ihr erstes Album in limitierter Auflage... [mehr] "Heliophobe" wurde es genannt und zeigt in etwas reduziertem Sound die Qualitaet und Klasse, die diese Band noch heute ausmacht. Natuerlich ist die Naehe zum musikalischen Zwillingsbruder BLACKMAIL zu hoeren, bei denen Kurt Ebelhaeuser ebenfalls das musikalische Zepter schwingt, doch ist Scumbucket so etwas wie die freie, verrueckte und abgedrehte Version davon. Alle zwei, drei Jahre erscheinen die Alben. 60s Einfluesse, Indierock und Noise-Eskapaden galore.

Tonspion schreibt, Scumbucket schaffen "Pop-Rock-Epik-Meisterwerke mit Fluegeln." Da ist was dran. Aber bei soviel Fluegeln wundert es nicht, wenn sich auch personell alles zu schnell dreht. Nachdem Dylan Kennedy nach Erscheinen von "Batuu" das Band(Raum-)Schiff verliess, kam Guido Lucas als Bassist dazu und war bis "Kiss Than Kind" dabei. Nun kommt nicht nur das Remake von "Heliophobe" in neuem Cover-Atwork und komplett neu eingespielt und produziert, sondern die Band ist in alter Besetzung zurueckgekehrt. Dylan ist wieder am Bass und so sind Scumbucket zum 13. Geburtstag der Band in Originalbesetzung zurueck. Das Remake Album heisst "Heliophobia" und ist ein gewaltiges Stueck Rock geworden, das in zeitgemaessem Gewand auftritt und endlich den Hunger der Fans stillen kann.

Homepage | Facebook | Last.fm