Spenden für das Olgas-Rock Festival

Olgas-Rock Festival im Exil
Zentrum Altenberg
Oberhausen

Lot

 

Foto der Band Lot

»Ich musste schon immer alles ausprobieren. Ich habe mich bei allem gefragt: Kriege ich das hin?« - manch einer würde diesen durchaus anspruchsvollen Aktionismus als kopflosen Übereifer abtun - aber den Leipziger LOT hat es zu dem gemacht, der er heute ist. Nämlich einem der vielversprechendsten jungen Popmusiker dieses Landes.

LOT nennt seine musikalische Melange selbst Urban Pop. Natürlich gibt es die glasklaren Pop-Momente in der Musik des 30-jährigen. Da sind die eingängigen Refrains und die Orientierung am Zeitgeist. Aber da sind eben auch die raffinierten Kunstgriffe, die Doppelbödigkeit. LOTs Lieder sind mehr als nur Fassade – wer mag, kann hinter die Stücke blicken, sich umsehen, näher herantreten und tiefergehen. Damit steht er ganz in der Tradition von großen deutschen Popmusikern wie Rio Reiser, Jan Plewka oder Udo Lindenberg, an die LOT nicht zuletzt auch wegen seinem markanten Organ

Foto: Delia Baum

Homepage | Facebook